Zweitligist bezwungen: Gelungener Testspiel-Auftakt gegen SV Horn


Die Athletikerinnen starten mit einem 5:3-Auswärtssieg gegen den SV Horn in die Sommervorbereitung. Gegen den Vorjahresvierten der zweiten Liga zeigt das Team beim Debüt von Cheftrainer Benjamin Stolte insbesondere in Hälfte Zwei einen starken Auftritt.

Neben den kürzlich verpflichteten Torfrauen Marlene Billwein (1. HZ) und Jasmin Mühleder (2. HZ) kamen aufseiten des LASK auch die drei Testspielerinnen Tereza Kubickova, Alzbeta Nemcova und Tea Krznaric zum Einsatz. Im ersten Durchgang bot sich den Zuschauern am Sportplatz Rapottenstein eine über weite Strecken ausgeglichene Partie. Der LASK eröffnete den Torreigen in der 13. Minute: Jana Kofler schickte Kapitänin Katharina Mayr am rechten Flügel mit einem Steilpass auf Reisen, Mayrs Stanglpass landete bei Simone Krammer, die zum 1:0 einschieben konnte.

Acht Minuten später zappelte der Ball dann auch im Tor der Schwarz-Weißen: Horns Michaela Batarilo schaltete blitzschnell und verwertete einen abgefangenen Abschlag per Heber zum Ausgleich (21.). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kam die LASK-Defensive das ein oder Mal stärker unter Druck, die Gastgeberinnen konnten aus ihrem Chancenplus allerdings kein Kapital schlagen und so blieb es vorerst beim 1:1-Unentschieden.

 

Starke zweite Halbzeit

Im zweiten Durchgang dominierte der LASK den Zweitligisten deutlich. Pure Dominanz strahlte auch Katharina Mayr aus, als sie in der 51. Minute zum Sololauf von der Mittellinie ansetzte, drei Gegenspielerinnen sowie Torfrau Jasmin Zotter aussteigen ließ und ins leere Tor einnetzte – 2:1 für den LASK. Trotz der schwarz-weißen Feldüberlegenheit kam Horn nach einer Freistoßflanke und einem Kopfballtor von Evelin Kurz zum erneuten Ausgleich (65.).

Doch der LASK hatte nun Blut geleckt: Celina Prieler traf in der 71. Minute die Stange, zwei Minuten später brachte Katharina Mayr die Athletikerinnen mit einem sehenswerten Schlenzer wieder in Führung. Das letzte Aufbäumen der Gastgeberinnen war in der 79. Minute zu beobachten: Angreiferin Batarilo wurde im Rückraum bedient und setzte den Ball trocken ins rechte untere Eck – 3:3.

Nur wenige Augenblicke später führte der LASK wieder: Erneut durchbrach Katharina Mayr die Horner Defensive und legte quer auf Lisa Feilmayr, die das 4:3 besorgte (80.). In der 86. Minute markierte Feilmayr – wieder nach Mayr-Assist – einen Doppelpack und markierte den 5:3-Endstand.

Das zweite und zugleich letzte Testspiel steigt am Sonntag, den 7. August (15 Uhr, Sportplatz Bergheim) gegen Bundesligist FC Bergheim.

 

So spielte der LASK: Billwein (46. Mühleder), Kubickova*, Krammer, Eisner (71. Elshani), Schobesberger, Mayr, Kofler (62. Hauhart), Nemcova*, Öhlinger (62. Pilgerstorfer), Prieler (71. Wiesinger), Krznaric* (71. Feilmayr)

*Testspielerin

Tore: Batarilo (21., 79.), Kurz (65.); Krammer (13.), Mayr (51., 73.), Feilmayr (80., 86.)

 

Cheftrainer Benjamin Stolte zum Spiel:

„Im ersten Durchgang hatten wir im Ballbesitz noch Schwierigkeiten, waren teilweise zu hektisch. In Halbzeit Zwei haben wir Ball und Gegner viel besser laufen gelassen und uns gute Torchancen herausgespielt. Auch im Spiel gegen den Ball war es ein guter Auftritt, wir haben Horn permanent unter Druck gesetzt und oft zu hohen Bällen gezwungen. Der Sieg ist in dieser Höhe absolut verdient, es hätte viel höher ausfallen können.“